Woche 8 / 2017

150 Mio. Korkzapfen?

Rund 730 Kilogramm Kehricht fallen in der Schweiz pro Kopf und Jahr an. Eine beachtlich hohe Zahl, die dem 8,6-Millionen-Menschen- Staat einen eher unrühmlichen europaweiten Spitzenplatz einbringt. Weggeworfen wird leider auch, wovon andere noch hätten satt werden können: Ganze 15 Prozent des Schweizer Abfalls machen unverdorbene Lebensmittel aus. – Swiss Recycling publiziert alle zwei Jahre einen Leistungsbericht, welcher den Gesamtnutzen der Separatsammlung sowie Hintergrundinformationen zum Recycling aufzeigt. 2015 stand die Ökobilanz der Schweizer Recyclingsysteme im Zentrum: Sie zeigt, dass das Recycling einen enormen Nutzen für die Umwelt bringt. Beispielsweise werden hierzulande etwa 12000 t Aluminiumverpackungen pro Jahr recycelt. Eine Tonne rezyklierte Aluminiumverpackungen spart so viel Umweltbelastung ein, wie 30 Mal die Strecke Zürich- Barcelona per Auto verursacht. Eine einzelne Tonne rezyklierte Batterien und Akkus spart die Umweltbelastung von 2600 Liter Heizöl ein. Gesammelt werden jährlich 2‘500 t. Die von Swiss Recycling in Auftrag gegebene Ökobilanzstudie zeigt, dass der Gesamtnutzen der Schweizer Recyclingsysteme den Wohnenergiebedarf von knapp 790‘000 EinwohnerInnen kompensiert. Allein das Recycling von Aluminiumund Weissblechverpackungen, PETGetränkeflaschen, Textilien, Batterien, Glas sowie von Elektro(nik)geräten und Leuchten spart jedes Jahr über 680‘000 t CO2-Äquivalenten ein, das entspricht dem Verbrennen von über 280 Mio. Litern Benzin. mehr