Viel Engagement für weniger Privilegierte

Mit dem Welttag des Roten Kreuzes werden am 8. Mai seit über 70 Jahren Arbeit und Engagement von Millionen Freiwilligen weltweit gewürdigt. Freiwilligenarbeit ist auch Corina Hugentobler wichtig. Die Vordemwalderin setzt sich beim Meeting Point Zofingen dafür ein, ein Stück Normalität in das Leben von Menschen mit Fluchthintergrund zurückzubringen. «Ich finde, wir haben hier ein sehr, sehr privilegiertes Leben – da schadet auch eine andere Sicht auf das Leben nicht», sagt Corina Hugentobler. Ganze 26 Jahre jung ist die Vordemwalderin, die nach einer Banklehre in der Region in Olten ein Studium in Wirtschaftspsychologie mit dem Bachelor abgeschlossen hat. Jetzt ist sie in einem Start-up im Immobilienbereich tätig. Neben ihren beruflichen Erfahrungen hat sich Corina Hugentobler immer auch Zeit genommen für unentgeltliche Engagements. Beeindruckend viele Engagements für ihr jugendliches Alter. «Beim Turnverein Vordemwald hilft man sowieso mit, wenn man dabei ist», sagt Corina Hugentobler, später habe sie sich beim Jugendrotkreuz engagiert. Und im Oktober 2020 verbrachte sie einen Monat auf der griechischen Insel Chios, wo sie – im Auftrag der Schweizer Hilfsorganisation «Be Aware and Share» (BAAS) – Jugendlichen in einem Flüchtlingscamp Englischunterricht erteilte. mehr



Die aktuelle Ausgabe


Archiv