Sie sind hier: Home > Reiden > Die Jahresrechnung 2021 schliesst positiv ab

Die Jahresrechnung 2021 schliesst positiv ab

Die Rechnungskommission startet mit neuen Personen

Reiden Die Katholische Kirchgemeinde hielt ihre Versammlung ab

38 Interessierte nahmen teil. In seinem Grusswort zeigte Präsident Markus Husner eine grosse Freude, dass die Versammlung ohne pandemiebedingte Schutzmassnahmen durchgeführt werden konnte. Im Jahresbericht des Kirchenrates sind die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres festgehalten, er wurde zustimmend zur Kenntnis genommen. Kirchmeierin Lisbeth Morgenthaler moderierte die Themen, welche die Finanzen betreffen. Die Rechnung 2021 schliesst bei einem Aufwand von 1,99 Mio. Franken und einem Ertrag von 2,01 Mio. Franken mit Mehreinnahmen von 19 944 Franken ab. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 63 751 Franken. Dank höheren Einnahmen von Kirchensteuern und einem tieferen Sachaufwand kann das positive Ergebnis ausgewiesen werden. Die Zustimmung erfolgte auf Antrag der Rechnungskommission und des Kirchenrates einstimmig. Der Ertragsüberschuss der Laufenden Rechnung wird als Einlage in das Eigenkapital verwendet. Die Investitionsrechnung schliess mit einer Nettoinvestitionszunahme von  31 142 Franken ab. Am 31. Dezember 2021 betrug die Anzahl Kirchgemeindemitglieder 3 050 Personen.

Rechnungskommission

Die bisherigen Mitglieder der Rechnungskommission traten zurück. Michel Hunkeler wurde im Jahre 2010 als Mitglied gewählt. Er hat Wohnsitz ausserhalb der Kirchgemeinde genommen und kann deshalb nicht wieder kandidieren. Präsident Pius Schürch und Mitglied Franz Purtschert traten ihr Amt am 1. Mai 2014 an. Nach zwei Legislaturen zu je vier Jahren wollten sie das Amt in neue Hände übergeben. Markus Husner würdigte die sehr kompetente Arbeit des Gremiums. Im Besonderen erwähnte er auch die trotz manchmal differierender Meinungen die kollegiale Zusammenarbeit. Nach der Würdigung der Kommission widmete der Versammlungsleiter sympathische Worte an Pius Schürch, Michel Hunkeler und Franz Purtschert. Sie erhielten ein schönes Geschenk mit Widmung.

Als Nachfolgende konnten folgende Personen gewonnen werden: Roland Meier als Präsident, Isabelle Niggli und Norbert Kappeler als Mitglieder. Alle drei stellten sich den Versammelten kurz vor, wobei die Worte von Roland Meier gelesen wurden; er war an der Teilnahme verhindert. Mit einem Geschenk wurde das neu zusammengesetzte Gremium willkommen geheissen. Dankbarer Applaus begleiteten die Ehrungen und die Begrüssungen. Pius Schürch fasste mit markanten Worten die achtjährige Arbeit zusammen. Interessant waren auch die Informationen von Synodale Philipp Affentranger. Abschliessend dankte der Versammlungsleiter allen, die zum aktiven Leben in der Pfarrei und in der Kirchgemeinde beitragen. Nach seinem Schlusswort durfte er alle zu einem Apéro einladen. Hier wurde rege über «Gott und die Welt» diskutiert, und die persönlichen Begegnungen wurden freudvoll gepflegt und geschätzt.

Verwandte Themen

Märchenhaftes aus aller Welt

02. Februar 2023 15:41 Uhr

Ein schulfreier Tag im Schnee

02. Februar 2023 14:00 Uhr

Mehrere Podestplätze erzielt

26. Januar 2023 18:00 Uhr