Sie sind hier: Home > Rothrist > Nur Sieger beim «Schnällschte Rothrister»

Nur Sieger beim «Schnällschte Rothrister»

Rothrist Titel für Lavinia Matarazzo und Florian Steffen

Der Traditionsanlass des Satus Rothrist konnte zum 41. Mal über die Bühne gebracht werden. Alle haben ihr Bestes gegeben und sich selbst übertroffen. Sieger waren demnach nicht nur die Erstplatzierten, sondern auch die auf den nächsten Rängen. Der Wettergott war dem Anlass nicht gerade wohlgesinnt, aber wie es so ist: Wenn endlich der Regen kommt, kommt er meistens zur falschen Zeit!

Pünktlich um 10.30 Uhr konnten die Jahrgänge 2007 – 2011 gestartet werden. Da in diesen Jahrgängen nur wenige Sprinter am Start erschienen, liefen alle über 60 Meter und  um den Titel «Schnällscht Rothrister». Bei den Mädchen konnte sich Lavinia Matarazzo mit der Zeit von  9,29 Sekunden über den Titel freuen, während Florian Steffen mit  sehr schnellen 8,07 Sekunden seinen Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen konnte.

Bei den jüngsten Jahrgängen 2012 – 2016 wurde es entlang der Laufbahn richtig laut, denn Eltern, Grosi, Götti oder wer auch immer versuchten, ihren Liebling ins Ziel zu schreien. In diese Kategorien wurden sehr schnelle Zeiten gelaufen und die Zieleinläufe waren teils so knapp, dass sie nur mittels Video ermittelt werden konnten.

Als Abschluss traten über 30 Pföderis in den Mittelpunkt des Geschehens. Alle Kids, die irgendwie ein bisschen laufen konnten, rannten auf Kommando über die 30 Meter lange Laufstrecke auf dem Rasenplatz. Die jeweils drei schnellsten Pföderi  Buebe und Meitli durften auf dem Siegerpodest eine Medaille entgegen nehmen. Letztlich ging jedoch kein Pföderi leer aus, da alle eine kleine Verpflegung und ein Getränk erhielten.

Der Satus Rothrist dankt allen Sponsoren für die grosszügige Unterstützung. Auch geht ein Dank an alle Teilnehmer, Helfer und Zuschauer für den reibungslosen Wettkampf und die tolle Stimmung. Die Rangliste zum «Schnällschte Rothrister» 2022 findet sich unter www.satus-rothrist.ch.

Verwandte Themen

50 Jahre Jugend und Sport

29. September 2022 15:00 Uhr

Den Anfang machte der Nachwuchs

23. September 2022 00:00 Uhr