Sie sind hier: Home > Reiden > Wie ein Licht auf dem Leuchter

Wie ein Licht auf dem Leuchter

Reiden Ministrantenaufnahme der Pfarrei Reiden-Wikon

Im Gottesdienst zum 1. Adventssonntag fand in der Kirche Reiden die Ministrantenaufnahme statt. Sechs neue Gesichter aus Reiden absolvierten ihren ersten Dienst am Altar mit Bravour und gehören nun zur Ministrantenschar Reiden-Wikon.

Wie ein Licht auf dem Leuchter. Diesen Leitgedanken wählte Präses Johannes Pickhardt für die Feierlichkeiten aus. Denn so wie immer viele Kerzen das Geschehen im Altarbereich hervorheben, so möchten die Ministranten als «lebendige Kerzen» im Dienst Jesu Christi leuchten. Was das bedeutet, darüber machten sich die angehenden Minis in den Übungsstunden Gedanken. Dabei half ihnen auch das Gestalten einer eigenen Kerze. Bei der Aufnahme erklärten sie dann das Symbol der Kerze näher. Eine Aussage war: «Es kommt beim Leuchten zwar auf unser Licht an, aber der Leuchter hält uns dabei. Darum danken wir allen, die uns bisher gehalten haben, ganz besonders den Eltern.» Am Schluss leuchteten die Lichter ihrer sechs Kerzen auf dem Altar und machten die Welt etwas heller.

Ministranten unter sich

Beim anschliessenden Pizzaessen waren die Ministranten unter sich – alte wie neue. Dabei ging es ums Kennenlernen, die Ernennung neuer Ober-Minis, die Verdankung jener Minis, die nach mehreren Jahren ihre Dienste beendeten. Die Ministrantengruppe Reiden-Wikon zählt neu 33 Ministranten und Ministrantinnen.

Verwandte Themen

Märchenhaftes aus aller Welt

02. Februar 2023 15:41 Uhr

Ein schulfreier Tag im Schnee

02. Februar 2023 14:00 Uhr

Mehrere Podestplätze erzielt

26. Januar 2023 18:00 Uhr