Sie sind hier: Home > Murgenthal > Zarte Düfte aus der ehemaligen Uhrenfabrik

Zarte Düfte aus der ehemaligen Uhrenfabrik

13 unternehmungslustige Frauen nahmen an der Vereinsreise des Gemeinnützigen Frauenvereins Murgenthal teil. Diese führte ins Seifenhaus Welschenrohr.

Murgenthal Ausflug ins Seifenhaus Welschenrohr

Bereits die Fahrt ins Thal nach Welschenrohr ins Seifenhaus konnte bei schönem Spätsommerwetter genossen werden. Vier Fahrerinnen sorgten für eine gemütliche Anreise bis vor die Türe der zu neuem Leben erweckten, ehemaligen Uhrenfabrik.

Ein zarter Duft empfing die Besucherinnen im Seifenhaus, dem einzigen in der Schweiz. 14 Frauen des gemeinnützigen Frauenvereins Murgenthal folgten den spannenden und informativen Worten des Maître de Savon auf der mehr als einstündigen Führung. Mit viel Freude vermittelte er altes Wissen über die Produktion von Seifen, Kosmetik, Reinigungsmittel und Haushaltartikel aus natürlichen Grundstoffen, die heute von 2 Generationen seiner Familie in Welschenrohr wieder hergestellt werden. Beeindruckend, wie viele Arbeitsschritte nötig sind, bis die Seifen nach 2 Jahren Lagerung in den Verkauf gelangen. Die Seifen sind hautverträglich, biologisch abbaubar, aus lokalen Rohstoffen und schonen Klima und Umwelt. Der Slogan des Seifenhauses lautet denn auch: «Alle reden nur, wir machen’s». Beim anschliessenden Stöbern im Shop wurde gerne das Eine und andere gekauft, haben doch die Ausführungen des Maître de Savon das Interesse und die Lust am Ausprobieren der natürlichen Produkte geweckt.

Auf dem Rückweg wurde im Café Zimetstern in Aedermannsdorf eine kulinarische Pause eingelegt.  Dieses «Bijou» ist auch Nahrung für Herz und Seele, es ist wunderschön eingerichtet und mit viel Liebe dekoriert. Die belegten Brote, Kuchen und Torten aus der Küche mundeten allen wunderbar, das schöne Geschirr und das stimmige Ambiente sorgten für zusätzlichen Gesprächsstoff und so verging die gemeinsame Zeit auf der sonnigen Terrasse leider wie im Flug. Ein herzliches Danke an die Organisatorin Maja Gerteiser für diesen gelungenen, erlebnisreichen Ausflug.

Verwandte Themen

Zu Besuch in Fulenbach

22. September 2022 15:13 Uhr